Ich bin Eiche und werde alt

Bild von Soléa
Mitglied

Selbst wenn ein Teil von mir auch fehlt,
ihr mich in langen Abständen quält,
trotze ich der ganzen Tortur,
denn ich bin die vollkommne Natur!

Man bereichert sich an mir,
ganz egal was auch passiert,
ihr schält große Teile ab,
damit die Flasch 'nen Korken hat …!

Die Zeit – meine Freundin schon seit Jahren,
lässt mich wieder Rinde tragen,
denn ich bin Eiche – werde alt,
so mancher von euch ist da längst kalt!

Bild: © Soléa
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

05. Aug 2020

Gut hineinversetzt, liebe Soléa!
Das Foto erinnert mich an die geschälten Korkeichen in Portugal.

Lieben Gruß, Monika

06. Aug 2020

Guten Morgen liebe Monika, diese fand ich in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur im Département Var. Der Anblick machte mich traurig, tröstend nur, dass die „Wunde“ am Baum irgendwann wieder heilt…

Liebe Grüße
Soléa

05. Aug 2020

Frau Krause scheint Typ "Mammut-Baum"!
(Daher klappt auch mein Hausputz kaum ...)

LG Axel

06. Aug 2020

Behäbigkeit ist schon fatal:
doch Krause war bestimmt nie schmal!

Liebe Grüße
Soléa

05. Aug 2020

Auch Tunesien hat noch einen alten Korkeichenwald im nördlichen Teil,Richtung algerischer Grenzen. Ja, die alten knorrigen Eichen.

Sonnige Grüße

Jürgen

06. Aug 2020

Schon schön zu lesen, wo sich die „knorrigen“ überall aufhalten! Vor vielen Jahren war ich in einer anderen Region der Provence, da stand der Lavendel im Mittelpunkt … die Welt ist vielseitig!

Viele Grüße in die Ferne
Soléa

06. Aug 2020

... wie wahr . Gern mich anhand Deiner mitnehmenden Verse in die Eiche versetzt. Schön geschrieben. Lb.Gruss.
Ingeborg

06. Aug 2020

Da ich zum ersten Mal diese „Beschneidung“ live sah, liebe Ingeborg, wurde mir richtig deutlich gemacht, in was der Mensch doch alles die Finger und Nase steckt.

Viele liebe Grüße
Soléa