Ganz in meinem Element

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Wer ICH bin?! Ein ELEMENT!
Eines, das kein Schwein noch kennt …
NEIN! Ich bin NICHT „subVERSiv“!
(Die Menschen sind sooo primitiv …)

Höchste Zeit, dass ihr es checkt:
Und nun ENDLICH MICH entdeckt!
Wie wär's mit einem kleinen Deal?
Sonst kommt man ja nie ans Ziel …

Einen Strohmann bräuchte ich –
Durch DEN entdeck ICH quasi MICH!
Schon ist mir der NOBELPREIS sicher!
(Her mit dem Zaster! Kicher, kicher …)

Okay – die HÄLFTE scheint bloß drin:
Trotzdem ein feiner Reingewinn!
[Lass just mich scheiden, kostet Geld –
Das meine Alte prompt erhält ...]

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

05. Okt 2017

Nicht jede Frau sich gern "Alte" nennen lässt ...
Wahrscheinlich hasst der "Alte" seine "Alte" wie die Pest.
Da bleibt nur noch das Voneinander-scheiden
lässt sich in diesem Falle kaum vermeiden.

LG Annelie

05. Okt 2017

Das Element wollte die "Gattin" nicht -
Es bestand drauf - im Gedicht ...

LG Axel

05. Okt 2017

Ein Element hat was zu "sagen"?
Das sehe ich mit Unbehagen ...

Liebe Grüße
Soléa