Von Liebesschwüren und Scham

von Soléa P.
Mitglied

Geschniegelt und gestriegelt,
machte er sich auf den Weg.
Den Scheitel seitlich gerade gezogen,
Bart und Anzug stets gepflegt –
die Fliege mittig, akkurat,
auch mit After Shave hat er nicht gespart.

Einen Plan verfolgte der Mann,
zu betrügen war sein Drang,
lief vielen Röcken schon hinterher,
die Damenwelt machte es ihm nie schwer.

Ihre Schwäche – sein Geschäft,
er verwöhnte sie – auch im Bett.
Schenkte rote Rosen, bestückt mit Briefen,
darauf Liebesschwüre, die nur so trieften.
Komplimente, hauchte er zärtlich ins Ohr –
sie hörte schon Hochzeitslocken und den Chor.

Bevor es jedoch so weit kam,
hatte er ihr Konto längst abgesahnt,
schickte eine Karte aus weiter Ferne,
meinte: „Ich mochte dich sehr gerne,
bin aber leider nicht der Mann,
der ewig mit ein und derselben leben kann …“

Vor Scham und Unglück weinte die Frau,
sie hatte diesem Schwindler blind vertraut,
sperrte sich auf ihrem Anwesen ein,
schwor: „Hier kommt mir kein Mann mehr herein.“

Bild: © Lupine
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

06. Jan 2019

Sehr gut getroffen mit Deinen Worten und dem Bild Deiner Tochter, diese fiesen Casa Nova - Typen sterben ja leider genau so wenig aus, wie die unglücklichen Frauen, die auf sie herein fallen ...

liebe Grüße - Marie

07. Jan 2019

Ja, den Betrug gekonnt verpackt –
so manch eine/r wird da schwach …

Herzliche Grüße Marie und „danke“ von uns beiden
Soléa

07. Jan 2019

Als Duo klappt das so ganz gut –
geht zusammen wie Feder und Nut.

Liebe Grüße
Soléa

06. Jan 2019

Alle Männer auszusperren
heißt das Pech herbeizuzerren... lach!

LG Alf

07. Jan 2019

Pech zu haben, kann von Vorteil sein,
denn alleine, hat man selten Streit …

Liebe Grüße
Soléa

06. Jan 2019

Ausdrucksstarke Werke, gekonnt in Feder - und Pinselstrich; in welcher Filmrolle brilliert L.d.Caprio? Zuerst Gedicht oder Porträt?
LG an die beiden Künstlerinnen.Ingeborg

07. Jan 2019

In keiner, liebe Ingeborg, das Gedicht ist frei erfunden, hat mit L.d.Caprio, gar nichts zu tun, in keinster Weise, aber, die (Film) Rolle könnte ihm stehen. Zuerst war's Bild da. Meine Tochter freute sich sehr übers Erkennen.

Sei lieb gegrüßt von uns
Soléa

06. Jan 2019

Es gibt wohl viele von DER Sorte,
Da heißt es: abwimmeln - schon an der Pforte.
Sehr gut getroffen auch das Bild:
Man sieht, wie 's Selbstbewusstsein überquillt.

Liebe Grüße,
Annelie

07. Jan 2019

Wenn Charme die Augen völlig beschlägt,
ist der Verstand schnell angezählt …

Lieben Dank von zwei Französinnen
Soléa

06. Jan 2019

Wie gut, es sind nicht alle so,
Das macht die Damenwelt sehr froh :)

Liebe Grüße,
Ella

07. Jan 2019

Gott sei Dank, das wäre sehr schlimm –
wo kämen wir Frauen denn sonst auch hin :-)

Viele liebe Grüße
Soléa

07. Jan 2019

Ein Rätsel - warum fallen Frauen besonders gern auf solche herein?
a) sie langweilen nicht
b) sie glauben, bei mir ändert er sich?
c) sie denken, ihn ändern zu können?
d) bis z) reichen nicht hin.

LG, fein von dir wie auch von Lupine gezeichnet, hurra und hihi!
Uwe

09. Jan 2019

Pauschal gesagt, würde ich meinen, das niemand vor Betrügern, ob männlich oder weiblich, sicher sein kann. Sei es vor
Heiratsschwindler, Erbschleicher, oder Trickbetrüger. Alle diese drei, nutzen gekonnt Schwächen und Situationen aus und nicht zuletzt, Vertrauen. Es sind Wölfe im Schafspelz, die oft zu spät, als solche erkannt werden.

Dein hurra und hihi gab ich mit Freude weiter, danke!
Liebe Grüße
Soléa

11. Jan 2019

Guten Morgen Solèa,

das Bild passt zumm Gedicht. Es harmoniert und ist sehr ausdrucksvoll.

LG Ilona

14. Jan 2019

Guten Abend liebe Ilona, freut mich von dir zu „hören“, ich gebe es an Lupine weiter.

Viele liebe Grüße von ihr und mir …
Soléa