Wer kann schon in die Zukunft sehn...

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek, Mitglied

Nur ein Gefühl kanns nicht benennen,
man glaubt den anderen zu kennen.
Geb es gern zu, ganz unumwunden,
auch wenn man meint so tief verbunden

und trotzdem denkt manchmal bei sich,
die Empathie – oft hinderlich?
Die Ratio aus, das Herz zerspringt,
wenn ein Gedanke dann durchdringt.

Ach, wie berühren manche Verse,
die Seele tief, direkt und leise.
Verwirrtheit ists, macht sich nun breit,
was wird sie bringen wohl die Zeit?

Selbst wenn man auch nicht mehr ganz jung,
kommt doch das Herz nochmals in Schwung.
So wehr dich nicht, lass es geschehn,
wer kann schon in die Zukunft sehn.

Sogar wenn dies einst möglich wär
danach bemerkt – das Jetzt - wie leer!
Die Zeit kann man nicht rückwärts drehn,
manchmal wärs gut – würd dies geschehn!

© Uschi R. 9/2020
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

06. Sep 2020

Hier hat sich die Zeit rentiert -
Denn Dein Gedicht, es ist VERSiert ...

LG Axel

06. Sep 2020

So sag ich dank erneut nunmehr,
Dein Kommentar, erfreut mich sehr!

LG Uschi

06. Sep 2020

Ein schönes Plädoyer auch im hohen Alter die Gefühle offen zu halten.
LG
Ekki

06. Sep 2020

Lieber Ekki,

vorab erstmal ein Dankeschön für Dein Kommentieren. Nun ja so ganz im hohen Alter bin ich ja nun noch nicht ;-))) Nein Du hast schon recht, sich für Gefühle zu bewahren, das Vermögen zu empfinden, dies sollte doch wohl unabhängig von Zahlen zu machen sein. Ich denke mir manchesmal wenn ich die heutige Jugend beobachte, wie sie aufs Handy schauend und 'wischend' durch die Gegend gehen, vollkommen in ihrer Welt verhaftet - ob es da früher nicht ein kleinwenig besser war, irgendwie entschleunigter als heutzutage.
Und ist man nicht so alt, wie man sich fühlt....?

Herzlich liebe Grüße zu Dir und noch einen schönen Sonntagabend!
Uschi

07. Sep 2020

...kann man wohl sagen!

LG Alf

07. Sep 2020

Nur allzu menschlich dieser Wunsch nach zukünftigem Wissen; manchmal soll ein Rückblick eine Vorschau ermöglichen, wer weiss. ..Das Leben wird nach vorn gelebt.Ausdruckstarkes Foto zum Gedicht. Sei herzlich gegrüsst, liebe Uschi.Ingeborg

07. Sep 2020

Zeit: Von der Urzeit bis zur Uhrzeit.
Zeit sparen - Zeit totschlagen - Strom der Zeit - Zeit macht nur vor dem Teufel halt - Zeit ist relativ.
Jeder glaubt die Zeit zu kennen, doch keiner kann sie recht beschreiben. Ganz anders dein
schönes Gedicht.
HG Olaf