Von der Kunst gekonnt zu lyren......

von Ursula Rischanek
Mitglied

Gar mancher Dichter, der's begreift,
reimt über Liebe und vom Glück,
das so zerbrechlich doch am Stück,
mit schönen Worten die gereift.

So leicht ist es doch zu verführen,
obgleich dazu sei angemerkt,
dies ja nur dann Gefühl verstärkt,
wenn ihm gelingt, brillant zu lyren!

Ach, auf keinen Fall alltäglich auch,
sondern gekonnt gefasst in Zeilen,
nur dann lädt ein mich, zu verweilen

Obwohl oft liest man ist's so Brauch - doch
stets mit feinst pointierter Feder -
indes – dies kann nunmal nicht jeder!

© Uschi R.
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Feb 2020

In solch feinem Schreibezimmer kann man freilich feinst lyren!
LG Uwe