Spätherbst

von Uwe Röder
Mitglied

Eine Krähe
schreit vergebens
ihren Kummer
in den Tag.

Der Wald nun
auch am Tage
schlafend
schweigen mag.

Das Rascheln
kleiner Tiere
ist im Laub
verstummt.

Die Bäume
und die Fluren
haben sich
vermummt.

Von Zweigen
tropft der Tau,
als zähle er die Tage
eilig bang.

Wirst du noch
einmal hören,
wie die Lerche
sang?

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare