Mein lieber Schwan auf dem Eise ...

von Annelie Kelch
Mitglied

Kleiner Schwan, warst wie festgeklebt auf dem Eise,
Blitzeis hat dich überrascht und eiskalt erwischt.
Feuerwehr kam, versuchtest zu fliehn und hüpftest leise,
flattern ging nicht mehr, du hast verzweifelt gezischt.

Warst schon weit übern Tümpel geschlittert,
Feuerwehr setzte ein Schlauchboot ein.
Hast dich gefürchtet und um dein Leben gezittert,
aber am Ende warf ein junger Feuerwehrhelfer, Hein,
eine Rettungsdecke - und du warst nicht mehr allein.

Wurdest mit Blaulicht und 'Tatütata' zum Onkel Doktor gebracht.
Sei unbesorgt, kleiner Schwan, dort wirst du gesund gemacht.

Interne Verweise

Kommentare

01. Mai 2018

Oh, wie schön, liebe Annelie!
Rührend und berührend... Da schmelzen mit Deinen Worten Eisberge.
Mein später Dank.

LG Monika

02. Mai 2018

Liebe Monika,
für Deine lieben, sensiblen Worte danke ich Dir. Mein Gedicht, ich habe es eben noch einmal gelesen, ist ja sehr simpel eigentlich, aber wenn man vorstellt, wie sehr dieser arme Schwan gelitten haben muss, bekommen die paar Zeilen wohl doch einen Sinn.

Liebe Grüße,
Annelie