Kalt ist es geworden

Bild von Soléa
Mitglied

Gefroren sind die seichten Pfützen
Raureif schimmert wie erster Schnee
die bunte Wollmütze will Ohren schützen
Himmelswölkchen gleicht einer Fee.

Der Rehe Fell, nun dunkelbraun
Wälder stehen licht und kahl
aus Deckung scheu sie herausschauen
das weite Blau, wirkt blank wie Stahl.

Meine Nasenspitze ganz rot vom Frost
Hände stecken in Manteltaschen
ein kühler Wind weht von Nordost
finde Bonbons, weich, zum Naschen.

Füße laufen in gefütterten Schuhen
knirschende Schritte verraten den Weg
Monatelang im Schrank sie ruhten
rüber zum Bach und schmalen Steg.

Krähen versammeln sich auf dem Feld
man hört sie krächzen, meilenweit
die Suche nach Essbarem zusammenhält
hatten vor kurzen noch eine bessere Zeit.

Dunstig der Atem vorm Gesicht
die Dämmerung setzt zeitig ein
in Häusern brennt schon früher Licht
ein Vater ruft seine Kinder heim.

Bild © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

09. Okt 2017

Charmant hast du hier kommentiert
und mir die Zeilen nett verziert ...

Liebe Grüße
Soléa

08. Okt 2017

Ein schönes Gedicht, liebe Soléa, das uns auf den Winter einstimmt - und vorbereitet.

Liebe Grüße,
Annelie

09. Okt 2017

Das freut mich, liebe Annelie, dass es dir gefällt.

Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
Soléa