Chance vertan

Bild von noé
Mitglied

Es fing so vielversprechend an,
ein Necken war's und ein Verstehen,
dies alte Spiel von Frau und Mann,
im Prickeln wollt' man untergehen ...

Ein Lachen hier, ein Scherzchen dort,
und man scharrt heftig mit den Hufen,
bald gab ein Wort das andre Wort,
und das kam beiden wie gerufen.

Man tändelte und traf sich auch
und lag sich in seufzend in den Armen ...
Wie alles, wurd' auch dies zum Brauch,
begann schon baldigst zu erlahmen.

Das Prickeln hatte heimlich sich
ganz unbemerkt ins Nichts verzogen -
mit "Reizen" geizte man zwar nicht,
doch blieb man sich nicht mehr gewogen.

Was viel versprach, als es begann,
- man schien sich innig ja zu lieben -
als Chance war es nun vertan,
erneut ist man allein geblieben.

noé/2015

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

08. Nov 2015

Wie schade, wenn solch Chance zerbricht!
(Dies Gedicht vertat die Chance nicht...)

LG Axel