Wenn - das - blitzt

von Willi Grigor
Mitglied

Die bombastischen Zwei:
Kim Jong-un und Donald Trump im August 2017

Soll man lachen, muss man weinen,
ist es Kampflust, Herrscherspiel?
Es sind Worte, auch die kleinen,
stets gerichtet auf ein Ziel.

Wenn ein Narr verfolgt das Seine
und ein zweiter hält ihm Schritt,
dann passiert doch stets das Eine:
Viele andre sterben mit.

Heute wirft man nicht mit Steinen,
heut beherrscht uns das Atom.
Wenn - das - blitzt! ... Wer will's verneinen?
Zweimal blitzte es ja schon.

© Willi Grigor, 2017
Aus dem Leben

Anlässlich des "Säbelrasselns" mit Atombomben des Diktators von Nordkorea Kim Jong-un und des Präsidenten der USA Donald Trump im August 2017.
Siehe Spiegel Online 09. August 2017: "Der verbale Erstschlag ist erfolgt" (Lesenswert)

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

09. Aug 2017

Dein gutes wichtiges Gedicht macht mich nachdenklich, Willi, Hiroshima und Nagasaki scheinen der selbstzerstörerischen Menschheit nicht genügt zu haben, wir haben immer noch den zig-fachen Overkill - und jetzt wird wieder mit Atomschlägen gedroht; unfassbar, traurig.

Liebe Grüße von Marie

10. Aug 2017

Ja, es ist erstaunlich, dass Narren in eine solche Machtposition gehoben werden können.
Danke für eure Kommentare, Axel und Marie.

LG
Willi