Was Menschengeist aus Menschen macht

Bild von Willi Grigor
Bibliothek, Mitglied

An der Natur kann es nicht liegen,
sie kennt den Streit nicht, die Intrigen.
Sie lässt das Licht auf Leben scheinen,
und wenn die Mütter dennoch weinen,
liegt es an den Menschen selbst.

Der Mensch an sich ist tief gespalten,
hat warme Seiten, doch die kalten
in vielen Fällen überwiegen,
die warme Zeiten leicht besiegen,
Kindertränen gar nicht sehn.

An der Natur kann es nicht liegen,
sie lässt nicht steuern sich von Trieben,
lässt jedes Lebewesen leben,
beurteilt nicht ihr Tun und Streben,
hört das Kind nicht, wenn es weint.

Die Natur ließ uns entstehen,
einen Geist, der uns lässt denken.
Doch sie konnte es nicht wissen,
was Menschengeist aus Menschen macht.

© Willi Grigor, 2018
Reflexionen und Gedanken

Angeregt durch die Sätze
"Die Intelligenz beruht auf natürlichen Prozessen..."
"Ein mystischer Schöpfungsakt war ... nicht erforderlich."
in dem Buch "Die Zukunft der Menschheit" von Dr. Emil Khalisi.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

23. Feb 2021

Zum Glück bleib ich vom Geist VERSchont,
Seit Bertha Krause bei mir wohnt ...

LG Axel

23. Feb 2021

Die Krause ist der gute Geist,
der gerne bei Dir wohnt.
Sie braucht nicht viel, was nicht viel heißt -
ihr reichts, dass es sich lohnt.

LG
Willi

23. Feb 2021

Es stimmt - der Mensch ist tiel gespalten, er will die Schöpfung nicht erhalten ...
ein nachdenklich stimmendes Gedicht, lieber Willi; das Buch,
das Dich dazu inspiriert hat, werde ich mir besorgen.

Liebe Grüße nach Schweden -
Marie

23. Feb 2021

Ich kann das Buch empfehlen, Marie.
Es ist ein gutes Buch (erschienen 2017), das den Leser, die Menschheit, nicht schont.
Danke für den Kommentar und Deine Reaktion.

Herzliche Grüße
Willi

23. Feb 2021

Spannende Gedanken; vielleicht " ist " Natur einfach nur, wertfrei und sich menschlichen Interpretationen entziehend, absichtslos...
Herzlich grüßt Dich Ingeborg

23. Feb 2021

Die Natur nimmt keine Rücksicht auf die Menschen, sie kann es nicht.
Die Menschen könnten Rücksicht auf die Natur nehmen - und damit auf das Leben - sie tun es aber nicht, zumindest nicht alle.

Viele Grüße Ingeborg, und einen schönen Abend noch, wünscht
Willi

25. Feb 2021

Trotzdem ... manche nennen es Natur, manche nennen es Gott ...

26. Feb 2021

... und das ist erlaubt!

Freundliche Grüße
Willi