Sabbatical

von Angélique Duvier
Mitglied

Ereignisse ziehen durch mein Leben,
Ihr seht sie nicht, hört auch nichts davon.
Würdet wahrscheinlich nichts darauf geben,
auch ändern könntet ihr nichts daran.

Ich rede mit den Bäumen, sie schweigen,
behalten mein Geheimnis für sich.
Dort wo die Äste wie Freunde nicken,
ergießt der Lauf meiner Tränen sich.

Ich sehne mich fort aus dem Lärm der Stadt.
Meine Seele braucht bald eine Rast,
möchte Frieden und Stille zu Gast.
Wo die Meere rauschen fällt die Last.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
244 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,75
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

09. Sep 2015

Deine Texte sind voll Poesie und Sinn -
Die Fotos passen, sind stets Gewinn!

LG Axel

11. Sep 2015

Eine sehnsuchtsvolle, traurige Melancholie begleitet Dein schönes Gedicht; manchmal liebe ich so eine Stimmung, sie führt mich nicht selten auf neue Wege …

Liebe Grüße aus Herbst und Nord :-)

Mara