Klare Quellen

von Alf Glocker
Mitglied

Der Geist, in seinen grauen Zellen,
ist leider eingesperrt und dumm -
er forscht nicht nach den wahren Quellen,
denn jeder Blödsinn kriegt ihn rum.

Ob männlich, weiblich, was ihr wollt,
verloren ist er, was er tut,
weil er dem Falschen Achtung zollt -
fürs freie Denken fehlt der Mut!

Man müsste sich ja eingestehen,
daß man sich selbst dabei ertappt,
ganz hart und kalt die Welt zu sehen,
wenn sie als Falle nach dir schnappt!

Dann gilt es streng zu unterscheiden -
zwischen Nutzen und Verrat!
Ein Urteil ist nicht zu vermeiden,
das es gewaltig in sich hat!

Befrei den Geist aus grauen Zellen!
Sonst bist du tot, sonst macht es „bumm“!
Trink reinen Wein aus klaren Quellen:
belüg dich nicht – und sieh dich um!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anerden webseiten

Buchempfehlung:

536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

09. Nov 2016

Selbes Sujet - aber tiefgründiger als mein Gedicht "Grüne Wasser".
Das Bild sieht toll aus, es ist wohl ein Wolkenschleier (Fotomontage?), könnte aber genauso gut eine Unterwasseraufnahme sein - bei sehr klarem (Quell-) Wasser
... haben wollen!