Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

So lebt es sich im Menschenreich

Bild von Monika Laakes
Bibliothek

Ei der daus,
Menschen sind wohl nackte Affen,
die sich hochnäsig begaffen,
ob sie es denn jemals schaffen,
nicht nur tunlichst viel Geld zu raffen.
Mögen sie besser beim Beten abschlaffen,
als einen berauschenden Joint zu paffen.

Ei der daus,
Menschen können hervorragend quälen,
sich darauf mit Unschuldsblick von dannn stehlen.
Wenn sie des Nachbarn Kopf sadistisch pfählen,
sich dann mit der lustigen Witwe vermählen,
können sie gar schaurige Geschichten erzählen,
über ihr Leben, die sie akribisch auswählen.

Ei der daus,
so lebt es sich im Menschenreich gar wunderlich.
Bist du ganz oben, genießt Du's Leben herrschaftlich,
trittst gelegentlich jene, die unten darben selbstherrlich.
Die ducken sich gar furchtsam vor dem Wüterich.
Der sonnt sich in seiner Macht recht inniglich.
So lebt es sich im Menschenreich gar wunderlich.

9. Dezember 2017

Interne Verweise

Kommentare

09. Dez 2017

Sehr menschlich scheint der Mensch ja kaum -
Das war er früher - auf dem Baum ...

LG Axel

10. Dez 2017

Zurück auf die Bäume?
Das wären wilde Träume.

Ein Dank an Dich, Axel.
Und einen schönen zweiten Advent,
Monika

09. Dez 2017

Witzig-sarkastisch und leider wahrhaftig ...
ei der daus, gut beobachtet und gekonnt geschrieben, Respekt.

Liebe Grüße - Marie

10. Dez 2017

Da freue ich mich sehr über Deine Zeilen, Marie. Bisweilen versuche ich ein flapsiges Stimmungsbild zu entwickeln, um meine Laune anzuheben. Und dann werde ich auch noch verstanden. Fettes MERCI!
Noch einen schönen 2. Advent.

Liebe Grüße,
Monika

09. Dez 2017

Nach oben beten und nach unten treten ...
sind leider nicht allein nur hoher Herren Spezialitäten.
Und gaffen gehört auch zu jenen Perversitäten
gewisser Weiber, die sich "Damen" nennen.
Danke, Monika.

LG Annelie

10. Dez 2017

Auch hier hilft Humor und Gelassenheit,
das offenbart deren maßlose Dummheit.
Das wünsch ich Dir zum 2. Advent,
und dass Deine Zuversicht keine Grenzen kennt.
Hab lieben Dank, Annelie.
Lass Dich nicht unterkriegen!

LG Monika

10. Dez 2017

MERCI für alle Klicks.

LG Monika