Lasse mich werden...

von Ella Sander
Mitglied

Lasse mich werden, verkrustetes Herz.
Lass mich zu jener wachsen, die ich sein will.
Verharre nicht eingeweckt im Dunkel
längst verfloss'ner Spuren.
Wirf deine Krusten ab; Schäle dich frei.
Mit weniger Ballast lässt es sich leichter fliegen.

Atme tief ein, mein Herz; Atme tief ein.
Atme den Duft jener stillen Gebete,
die dich aus jeder Wesenheit ersuchen;
Lausche hinein.
Sie sind der Wind, der deinen Flügeln
Auftrieb verleiht.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

10. Feb 2019

Federleicht, das freut mich sehr,
Herze mein, was willst du mehr?
Dankeschön für's Kompliment,
Lieber Axel, fühl' mich geehrt :)

Herzliche Grüße,
Ella

11. Feb 2019

Ein wunderbar anrührendes Gedicht, das mir sehr gut gefällt, liebe Ella.

Herzliche Grüße zu Dir,
Annelie

11. Feb 2019

Vielen herzlichen Dank für den schönen Kommentar, liebe Annelie. Ich freue mich sehr, dass es Dir gefällt. :)

Ganz liebe Grüße zu Dir,
Ella

11. Feb 2019

Vom Auftrieb, lese ich in deinem Gedicht,
das mich sehr anspricht.

Liebe Grüße
Soléa

11. Feb 2019

Liebe Soléa,
dass Dich das Gedicht anspricht freut mich sehr. :)
Gerade wenn es mal nicht ganz so gut läuft, ist alles willkommen, was Auftrieb beschert.
Ein herzliches Dankeschön und ganz liebe Grüße,
Ella