Avantgarde

von Ralf Risse
Mitglied

Am sommerlichen Weinberghang
ein Specht zur Rast, kopfüber sang.
Vergorene Trauben
ließen ihn glauben . . .
ein Amseln sei's - sein Klang misslang.

Zwischen den Reben ein Hase
hob mümmelnd die Hasennase.
So schräg! DAS ist Avantgarde!
Kein Trällern der seichten Art!
. . . und hoppelt sich fast eine Blase.

Da hängt als gefiederte Frucht
der Künstler, der Töne sucht.
Begeistert klopft Langohr im Takt,
von Disharmonien gepackt . . .
Das Duo wird ständig gebucht!

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Ralf Risse online lesen

Kommentare