Aus gespielt ...

von Soléa P.
Mitglied

Ihr weißes Kleid fällt bodenlang
zarter Schleier verdeckt das Gesicht
im Anzug grauschwarz, der Bräutigam kam
die Orgel spielt, durchs Fenster fiel Licht.

Der Priester sprach und Chöre sangen
ein Halleluja auf die Eh`
Braut wusste nicht was sich eingefangen
ab morgen die Hölle sie erlebt.

Muss in Wäsche aus Leder und Lack
die Peitsche schwingend, er jault vor Lust
es ekelt sie, doch zeigt sich stark
drangsalier wie befohlen die rasierte Brust.

Misshandelt schreit er schaurig wild
seine Herrin beißt ihm blutige Wunden
begafft im Spiegel das obszöne Bild
ist angewidert… denkt, wär` ich nur verschwunden.

Im Rausch er brüllt, voll Lust er tobt
Handschellen klicken um Metallbett in schwarz
bettelt keuchend... "los, würge mich grob"
sie gehorscht und er zum letzten Male sie sah….

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

10. Apr 2017

Ja, das kommt dann vor, wenn man Ehe mit unbedingtem Gehorsam gleichsetzt!
In der Ehe muss alles einvernehmlich sein. Alles andere geht nicht.
Zum Glück haben sich die Zeiten geändert.
Für manche scheint sie allerdings stehengeblieben zu sein.
Und was du beschrieben hast, liebe Soléa, kommt ja so und in verschiedenen Varianten leider immer noch vor!
Traurig ist das.

Danke, dass du es aufgegriffen hast in deinem Gedicht !

Liebe Grüße Lisi

10. Apr 2017

Ich möchte nicht Mäusen spielen, liebe Lisi. Das stimmt, die Zeiten haben sich, vor allem hier bei uns geändert. Aber in vielen anderen Ländern sind Frauen noch ganz böse dran. Ich danke öfter unserem Herrn, dass wir leben wo wir Leben...
Liebe Grüße
Soléa

10. Apr 2017

Ja, und dass es in manchen anderen Ländern immer noch so zugeht, beachten viele Frauen nicht, die ihrem Mann in seine Heimat folgen....

Liebe Grüße Lisi

11. Apr 2017

Oh ja liebe Lisi! Blind und blauäugig vor Liebe und je nach Land, in das es sie dann noch „verschlägt“ , kommt man auch nicht so einfach mehr weg…
Liebe Grüße und einen schönen Tag
Soléa