Mein Fleckchen Erde

Bild von maruschka
Mitglied

Beim Gang durch
meinen lichten grünen
Wald –

ein Fleckchen
Erde, das ich mag,
so gar nicht düster -

hör ich sehr leise
unter welkem Laub
ein Bächlein flüstern
am sonnig frischen
Frühlingstag.

Geheimnisvoll
ist dieser ruhige Ort.
Ein leichter Wind
lässt hohe Wipfel
rauschen, hier kann
ich alter Bäume
Weisheit lauschen.

Ich lass mich nieder
unter einer Buche,
vernehm’ die Worte,
die schon lang ich suche:

Dein Leben, das ist oft
zu schrill und hat zu
viele Ecken, hier bist du
ganz für dich, hier
wirst du still und kannst
dich neu entdecken.

Nun lehn dich bitte
ganz entspannt zurück,
schließ beide Augen jetzt
und fühl dein Glück.

Die Botschaft,
die ihr mir gesandt,
gräbt sich tief ein
in meinem Herzen.

Sie stärkt mir Seele
und Verstand und
wärmt mich mehr
als tausend Kerzen.

Interne Verweise

Kommentare

10. Mai 2017

Das Gedicht gefällt mir sehr gut, Marie. Es beruhigt - ist in einem durchgehend ruhigen, heiteren Tonfall geschrieben - wie es sich gehört, wenn man über einen Frühlingswald schreibt. Und das Foto - passt ausgezeichnet. Ich stelle mir jetzt vor, wie du da unter einem Baum verweilst und der Stimme des Waldgottes lauschest, während die Buche rauschet ...

Liebe Grüße,
Annelie

10. Mai 2017

Danke, Annelie, für deine Worte. Ich erfahre es immer wieder - wenn mir die Horrornachrichten oder ein dummer Streit mit Nachbarn zu viel werden, dann wandere ich durch den hellgrünen Maienwald, genieße die Einsamkeit und Ruhe und werde wieder ruhig. Wir können heilfroh sein, dass wir von starken Wäldern umgeben sind.
Liebe Grüße, Marie

10. Mai 2017

Hallo Marie,
bin gerne mitgegangen !!!
Deine Worte treffen tief in mein Waldherz
und es ist eine Anleitung zum Nachmachen.
Jedem ist der Wald näher, als er denkt.
Also, auf und raus an alle Leser.
Und Deinen Vers sollte jeder laut
in seinem nahen Wald vorlesen.
Nachahmung empfohlen !
LG Volker

10. Mai 2017

Seit meiner Kindheit liebe ich die hohen schlanken Buchen ganz beonders. Sie haben etwas Mystisches an sich. Freut mich, Volker, dass du mitgegangen bist. Das mit deinem "Waldherz" gefällt mir!
Liebe Grüße, Marie

11. Mai 2017

Ein schönes Gedicht, das mich sehr anspricht.
Buchenwälder such ich gerne auf,
die gehören zu meinem Tageslauf.

LG Monika

11. Mai 2017

Danke, Monika. Beim Waldspaziergang kann ich meine persönlichen, aber auch die "der ganzen Welt" vorübergehend abschalten, runterfahren. Wir können so froh sein über unsere Wälder. Dir noch einen guten Abend.
Liebe Grüße, Marie