Tafeln

Bild von noé
Mitglied

Weil Tafeln tun, was Staat nicht kann
(aus Interesselosigkeit),
geht man jetzt diese Tafeln an,
klar aus Vermessenheit.

Die Tafeln springen nährend ein,
wo „Vater Staat“ versagt.
Der lässt ja alle die allein,
die Armutshunger plagt.

Er rechnet mit Freiwilligkeit
und ruht sich darauf aus,
verteilte Mindesthaltbarkeit
ist oft kein Gaumenschmaus.

Wer seinen Mund erst stopfen muss,
der kann ihn nicht aufreißen.
Ist das der Weisheit letzter Schluss?
Sein Volk so zu bescheißen ...

Die Staatsmänner machen sich’s nett:
Sie essen trocken Brot
als Beigabe zum Staatsbankett –
ihr Leben ist im Lot.

© noé/2018

Interne Verweise

Kommentare

10. Mai 2018

Also missbraucht man gute Sachen -
Und stopft dem Volk dabei den Rachen ...

LG Axel