Der Dichter

von Michael Dahm
Mitglied

Der Dichter

Wandeln in den Zeiten,
auf den Sternen reiten,
mit den Engeln ziehen,
und vor dem Unheil fliehen.

Unter Wasser gehen,
vor Vineta stehen,
allen Sagen glauben
und Zweifeln nichts erlauben.

Dem schönen stets verfallen,
Als erster sehen von allen,
das Dunkel sanft erhellen,
hinten ganz nach vorne stellen.

Der Welt das Leben zeigen,
vor der Natur sich neigen,
aus dem stillen fallen,
erleuchtet ihn vor allen …

MD 22.02.2014

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare