Ich erkenne mich wieder (Für eine langjährige Wegbegleiterin)

von Stefanie Haertel
Mitglied

Lange Zeit konnte ich kein Lachen ertragen,
hatte keine Kraft zum Lächeln.
Ich schlief nur,
falls nicht lähmende Ängste mich wach hielten
und mir die Luft zum Atmen nahmen.

Ich versäumte bunte, mich einladende Tage,
fühlte mich den dunklen Tönen näher.

Zeit verrann...
zu viel Zeit.

Ich wehrte mich lang,
bis ich dank dir verstand:
Das alles gehört zu mir,
alle Ängste, Kraftlosigkeit, Trauer, Wut und Verzweiflung.
Ich nehme mich selber an
und bin mir selbst kein Fremder mehr.
Inmitten aller Farben und Formen in mir
erkenne ich mich wieder.

Ich danke dir für all die gefühlten Jahre Reden,
für die Wärme,
das Verständnis,
die Zuflucht.

Ich lebe.
Endlich wieder.
Dank dir.

Buchempfehlung:

Seiten
Seiten
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise