ENTSCHEIDUNG

von Andreas Brod
Mitglied

Den letzten Weg
bestimmte ich
und löschte aus
dein Lebenslicht.

Unendlich schwer
fiel dieser Zug,
ist doch nur Gott,
dazu befugt,

ein Leben, das
er hat geschenkt
zu nehmen und
so Schicksal lenkt.

Doch Pflicht lag in
meinen Händen
fremdes Leben
zu beenden

Die Liebe half
bei diesen Schritt.
Ich traurig um
Vergebung bitt’

Bei Gott und dir,
geliebtes Tier,
mein Gast warst du
auf Erden hier.

Kein Weg führt dich
zurück zu mir,
bleibst ewig mein
geliebtes Tier

Im Herzen tief
bleibst Sonnenschein
Entscheidung kann
so grausam sein.

© by Andreas Brod 2008

Gedanken zu einer Euthanasie

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Andreas Brod online lesen

Kommentare

11. Okt 2019

Eine zu Herzen gehende Geschichte.
Hätte gern mehr davon erfahren.
HG Olaf

14. Okt 2019

Hallo Andreas,
ich fühle mit Dir. Mir blieb der letzte Weg zum Tierarzt zum Glück erspart, weil meine Hündin ihren letzen Atemzug zu Hause an meiner Seite machte.
LG
Manfred

15. Okt 2019

Herzlichen Dank an alle, die dieses Gedicht gelesen, kommentiert und als lesenswert betrachtet haben. Das freut mich sehr. Die Euthanasie fand für unseren Kater zu Hause in gewohnter Umgebung statt. Er wurde 16 Jahre alt, mehr möchte ich darüber nicht schreiben.

LG Andreas