Spätherbst gegen Frühwinter

von Willi Grigor
Mitglied

Der Angriff ist des Winters beste Taktik,
im späten Herbst, wenn der sich sicher fühlt.
Um diese Zeit legt er ihm gern den Fallstrick,
und zeigt, mit Eis und Schnee in aller Drastik,
dass er schon bald die erste Geige spielt.

Der Herbst wehrt sich gekonnt mit milden Lüften,
er weiß genau, wie man sich Vorteil schafft.
Verzaubert gern mit Farben, süßen Düften,
zeigt seinen Charme nur, schießt nicht aus den Hüften.
Der frühe Winter schmilzt, verliert an Kraft.

Bald wird der Herbst dem neuen König weichen,
von dessen weißen Heeren überrannt,
und stirbt mit seinem Volk im Schnee, dem bleichen.
Des Königs Diener fegen weg die Leichen
und werden erst vom Frühling übermannt.

© Willi Grigor, 2015
Jahreszeiten

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

11. Nov 2016

Sehr kraftvoll, da scheinen zwei große Naturgewalten gegeneinander zu kämpfen.
Herzliche Grüße, Susanna

11. Nov 2016

Naturgewalten, denen wir im Norden jedes Jahr mit Respekt begegnen.
Danke und herzliche Grüße zurück in meine alte Heimat.
Willi