Und nun ruht sie unvollständig …

von Soléa P.
Mitglied

Und nun ruht sie unvollständig,
im samtig ausgelegten Sarg –
wie ein Schmuckstück in der Schatulle,
wertvoll – einst jemandem am Herzen lag …

Den Leib verhüllt in seidenem Gewand,
ein Blutrot die schmalen Lippen ziert.
Die spärlichen Wimpern wirken getuscht,
ein Anblick, als ob noch was pulsiert.

Doch die Brust ist flach geworden,
der dünne Stoff verrät das Leid.
Ihr Leben hat sie arg gebeutelt,
so oft hat man ihretwegen geweint!

Der Blick schweift zu verhüllten Beinen,
eins davon ist nicht mehr da.
Erkennt die Form der Prothese,
ahnt, wie quälend das Schicksal war.

Ewig ruht sie unvollständig –
war meiner Liebe sich stets bewusst.
Irgendwann wird ihr Körper Staub,
dann fällt all das Elend nicht mehr auf …

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

13. Aug 2019

Tod und Trauer hat ihre Last:
und kostet jeden von uns viel an Kraft …

Liebe Grüße
Soléa

13. Aug 2019

Danke Alf, dein Lob freut mich sehr!

Liebe Grüße
Soléa

11. Aug 2019

Eindringlich ! Ich fordere vom Himmel nachträgliche Gerechtigkeit !!!
Schriftstellerisches Können. Warum? Der Leser muss Haltung zeigen.
Empathie nicht ausgeschlossen.
HG Olaf

13. Aug 2019

Lieber Olaf, Gerechtigkeit, ein großes Wort – auf der Welt oft gesucht, im Himmel sollte es hingegen selbstverständlich sein. Wenn nicht dort, wo dann?

Liebe Grüße
Soléa

11. Aug 2019

Ungewöhnlicher Ort; starke Aussagen, nüchtern geschrieben, tief in der Wirkung. Irgendwie beruhigend die Zeile "war meiner Liebe sich stets bewußt".
LG zu Dir . Ingeborg

13. Aug 2019

Liebe Ingeborg, sich einer Liebe sicher und bewusst zu sein, ist schon ein Stück Himmel auf Erden. Dann spielt Ort und Zeit, FAST keine Rolle mehr …

Sei herzlich gegrüßt
Soléa

12. Aug 2019

Hallo Soléa,
ich sehe eine Puppe aus Kinderzeiten, behütet in der Schachtel des (Un)Vergessens.
LG
Manfred

13. Aug 2019

Hallo Manfred, das Bild kenne ich auch noch. Alles, was in Schachten, Schatullen und Gräbern aufbewahrt wird, hatte und hat (s)einen Wert … und mancher geht nie verloren …

Liebe Grüße
Soléa

18. Aug 2019

… wie du Uwe, ein besonderer!

Liebe Sonntagsgrüße
Soléa