Christrose

von Soléa P.
Mitglied

Chöre feierlich jubilieren –
hört der Glocken süßen Klang.
Richtet die Blicke zum Firmament,
in dem man Sterne funkelnd erkennt.
Sie ähneln zarten Blüten,
tragen Sehnsucht in die Welt, sind
Rosen, weiß, am Himmelszelt.
O Weihnachtsnacht –
so still und heilig …
Einklang und Liebe, sind nun reichlich.

Bild: © Soléa
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

11. Dez 2018

Schön, Deine Christrosen und das himmlische Gedicht, liebe Soléa, von dieser wehnachtlichen Stimmung träumt man, sie hebt sich wohltuend ab von der Realität ...

liebe Grüße zu Dir - Marie

13. Dez 2018

Danke liebe Marie, es gab mal besinnlichere (Weihnachts-) Zeiten.
Manches lässt sich durch kleine Rituale festhalten, aber auf alles drum herum,
hat man kaum Einfluss.

Herzliche Morgengrüße
Soléa

11. Dez 2018

Ein wirklich sehr schönes Akrostichon, passend zur Advents- und Weihnachtszeit.

LG Ekki

13. Dez 2018

Das freut mich Ekki, hab einen schönen Tag und

liebe Grüße
Soléa

13. Dez 2018

Wäre alles nur fein und rein,
jeder könnte glücklich sein …

Liebe Grüße
Soléa