Es steht ein Baum

von Hartmut Müller
Mitglied

Es steht ein Baum auf freiem Feld,
und er lässt sich gut verstehen
als ein Sinnbild unsrer Welt,
denn auf den Ästen sitzen Krähen.

Die obern haben freie Sicht
und manchen guten Bissen,
die untern jedoch eher nicht
und werden noch beschissen.

Und die wünschten ein Gewitter
mit Wolken, Donnerschlag und Blitz,
denn dann kämen sie mal selber
auf den ersehnten Obersitz.

Was sie aber nicht gedacht:
Es geschah in selber Nacht!
Erst herrschte großes Krahgeschrei
und alle flogen auf,

doch kurz darauf war es vorbei
und nahm den üblichen Verlauf,
dann saßen alle wieder da,
exakt so, wie es vorher war.

2013

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Hartmut Müller online lesen

Kommentare