Dem Himmel nah …

von Soléa P.
Mitglied

Allein auf Gottes weiter Flur –
breite ich meine lädierten Arme.
Fuchtle hilflos in vernebelter Natur,
an der ich mich doch sonst so labte –
hab an Bürde nicht leicht zu tragen.

Herbstwind lässt gequält mich biegen,
die steifen Knochen wollen nicht.
Durch eine unerwartet’, stürmische Böe
verzerrt sich mein zerfurchtes Gesicht –
und ich wende mich mühselig hin zum Licht.

In diese Stellung manifestiert,
erlebe ich so was wie Frühling.
Ein Teil von mir wieder Leben spürt,
was mich schon fast zu Tränen rührt.

An vernarbter Stelle treibe ich aus,
spüre frische Säfte.
Das Abgestorbene allmählich fault,
von langen, rabenschwarzen Nächten.

Trotzig reck ich mich nach oben,
hin, wo man sagt, dass der Friede wohnt.
Bleibe bodenständig – tief verwurzelt,
hier ist es, wo dem Himmel ich nahe bin …

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

14. Jun 2019

NATÜRLICH sprechen Bäume:
und wecken manche Träume …

Liebe Grüße
Soléa

13. Jun 2019

Mir ist auch oft so, als könne mancher Baum todunglücklich sein - und vieles sagen. Doch Verzweiflung lässt für ihn nicht immer zu ein sauber Reimen...
Gefällt mir.
LG Uwe

14. Jun 2019

Jeder Baum hat seine Seele:
Auch die braucht eine Pflege.
Danke fürs „gefällt mir“!

Liebe Grüße
Soléa

13. Jun 2019

... als zeigte der Baum, dass er sich nicht unterkriegen lässt, " allen Gewalten zum Trutz sich erhalten" und ist sich himmlischer Unterstützung sicher. Bildmächtiger Text, sprechendes Foto, meint mit HG zu Dir, liebe Solea, Ingeborg

14. Jun 2019

Liebe Ingeborg, könnte der Baum nicht auch für einen Menschen stehen? Kämpferisch, zum Licht gewandt, betend. Und Wurzeln hat er auch … Der Gedanke es so zu sehen, gefiel und gefällt mir, lässt mich, ein Teil von der Natur sein …

Viele herzliche Grüße
Soléa

13. Jun 2019

Wenn es von Dir so schön und liebevoll besungen wird, dann schafft es Dein Bäumchen bald wieder - zu knospen und zu blühen - liebe Soléa!

Liebe Grüße - Marie

14. Jun 2019

So sehe ich es auch, liebe Marie, im doppelten Sinne …

Sei herzlich gegrüßt
Soléa

13. Jun 2019

Bild und Text ergänzen sich sehr schön, liebe Soléa, und ergeben zusammen eine wunderbare Komposition. :)

Herzliche Grüße
Ella

14. Jun 2019

Das freut mich, liebe Ella, das es dir gefällt!

Liebe Grüße in deinen Abend
Soléa

14. Jun 2019

Und ist mein Dasein noch so schwer, und tragen meine Äste kaum noch Blätter mehr,
so strömt doch Kraft durch meine Rinde, sodass mit jedem Tageslicht ein Stückchen
mehr das Leben spricht.

LG Jürgen

14. Jun 2019

Lieber Jürgen, 5 Strophen in 3 Zeilen, 1zu1 gepackt und auf den Punkt sehr schön gebracht …!

Liebe Grüße
Soléa

18. Jun 2019

Liebe Solea,

ich habe nicht schlecht geschaut als ich das Bild gesehen habe. Du hat hervoragend beschrieben. Solche Bäume findet man in der Rhön.

Libe Grüße Ilona

19. Jun 2019

Liebe Ilona, Bäume sind was ganz besonderes, auch der um Bild!

Sei herzlich gegrüßt
Soléa