Unbewaffnet

von Annelie Kelch
Mitglied

O Römischer Krieger - ohne Schwert und Lanze.
Wer nahm sie dir? Du wirkst so hilflos ohne Waffen.
Der sie dir raubte, kann jetzt ruhig schlafen -
in seine Nähe wagt sich nicht mal eine 'Wanze'.

Du schaust so sehnsuchtsvoll in Richtung Bahnhof.
Den gab 's damals noch nicht im Heil'gen Römischen Reiche, gel?
Zwar habt ihr Orgien gefeiert in Palästen, sprich: geschwoft,
indes den Sklaven, die ans Kreuz genagelt, ging es nicht fidel.

Du sollst Symbol sein für die Tugend eurer Bürger …?
Ich frag mich wo?, ja wo denn eure Tugend blieb -
ihr wart den Sklaven Mörder, Henker, Würger
und auch die Christen hattet ihr nicht wirklich lieb.

Doch das ist alles längst schon fast vergessen.
Nun weilst du auf der Puppenbrücke und blickst in die Ferne.
Selbst unbewaffnet sind Touristen noch auf dich versessen
und knipsen dich und deine Standgenossen - gerne.

Römischer Krieger auf der Puppenbrücke vor dem Holstentor in Lübeck, Foto: Annelie Kelch
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jan 2017

Er hat sicher einiges auf dem Kerbholz, dieser römische Krieger, so, wie alle Soldaten, aber wie er da so steht in der schönen Stadt Lübeck, hinter sich das Holstentor, mag ich ihn irgendwie. Er würde sich freuen darüber, dass du ihn bedichtet hast, Annelie!
LG Marie

15. Jan 2017

Vielen Dank, liebe Marie, für deinen Kommentar, der so einiges aussagt. Allzu grimmig und böse sieht er ja nicht aus - und dazu noch ohne jede Waffe.

LG Annelie

15. Jan 2017

Vielen Dank, liebe Marie, für deinen Kommentar, der so einiges aussagt. Allzu grimmig und böse sieht er ja nicht aus - und dazu noch ohne jede Waffe.

LG Annelie