dein Schweigen

von marie mehrfeld
Mitglied

deine dunkelblau klirrende und
zugleich schmeichelnde Stimme war es,
die mich gefangen hielt in den Netzen

theoretischer Gedankenwelten,
ernährt hat sie mich und mir
vorübergehend den Durst genommen,

doch dir waren meine Träume zu bunt,
die Farben zu rot, die Worte zu hell,
meinen Wald mochtest du nicht

und auch nicht die Lieder, die ich sang,
als es sich falsch anfühlte, deine Haut
an meiner, als nichts mehr knisterte

zwischen uns, als meine Flügel
erlahmt und alle Feuer der Liebe
erloschen waren, als auch die Worte

sich erschöpft hatten, als dein
Schweigen mir den Atem nahm,
als die Zeit stockte, die fließen wollte,

da verließ ich dich mit bangem Herz
und in der Gewissheit, so war es richtig,
schwarze Nächte hat es mich gekostet,

und ich hoffe für dich, dass du selbst
ohne mich ein kleines Glück gefunden hast,
das Deine einsame Seele tröstet

Buchempfehlung:

92 Seiten / Taschenbuch
EUR 9,50

Interne Verweise

Kommentare

14. Jul 2018

Sehr berührend, liebe Marie und mutig … zu gehen mit guten Gedanken und Wünschen an den, der zurückbleibt …

Herzliche Grüße in Deinen Morgen
Soléa

14. Jul 2018

Danke, liebe Soléa, ja, man solle versuchen, keine Trümmerfelder zu hinterlassen;
meine guten Gedanken und Wünsche gehen zu Dir zurück ...

liebe Grüße - Marie

14. Jul 2018

Wenn das Feuer nicht mehr knistert, ist die Liebe meistens erloschen. Das hast Du ganz wunderbar geschildert, liebe Marie. Vielen Dank dafür.

Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße nach Frankfurt,
Annelie

14. Jul 2018

Herzlichen Dank für Deine Worte, liebe Annelie, und liebe Grüße zu Dir nach Lübeck - Marie

14. Jul 2018

Nicht immer entsprechen
Gegensätze sich und finden
zusammen zur Ganzheit -

Manchmal müssen Geraden sich
kreuzen, bevor sie auseinander
driften in entfernteste Fernen

Eindrucksvoll, empfinde auch ich!

Liebe wochenendliche Grüße Yvonne

14. Jul 2018

Eindrucksvoll auch Deine Worte, liebe Yvonne, danke dafür,
Deine freundlichen Wochenendgrüße erwidere ich -

Marie

14. Jul 2018

so oder so ähnlich fühlt es sich wohl an.
Schönes Gedicht, liebe Marie.
ulli

14. Jul 2018

Danke, lieber Ulli, Erinnerungen tauchen
unerwartet auf und fordern Verarbeitung ...

LG Marie

14. Jul 2018

Texte, die vom Leben handeln -
können sich in Glück verwandeln …

LG und Dank
Marie

15. Jul 2018

Liebe Marie, wie treffend, du hast keinen Aspekt ausgelassen und wunderbar ausdrucksvolle Worte gefunden. So fühlt es sich an. Bang. Und Lähmend. Und jeder der es mal erfahren musste weiß, wie schwer und doch erlösend so ein stille Befreiungsakt ist. Großartig, dein Gedicht!
Liebe Grüße von
Anouk

16. Jul 2018

Liebe Anouk, Du findest stets ganz besondere Worte; danke dafür, dass Du Dich so ausführlich und zugewandt auf den Gehalt meines kleinen Gedichtes einlässt.
Liebe Grüße zu Dir - Marie