HÖFE

von Juliana Modoi
Bibliothek

Guten Morgen, Freund,
sieh, die Erde in meinen Händen
habe ich diese Nacht
in verlassenen Höfen gesammelt.

Der Mittag brennt,
Begleiter meiner Träume,
feindlich starrt das Grün von den Ästen,
komm, wir wollen an abgefallenen Blütenblättern
den Tag erleben lernen.

Guten Abend,
Unbenannter meiner Gedichte,
in ausgestorbenen Höfen
sucht jemand nach dir.

Veröffentlicht / Quelle: 
SILHOUETTE LITERATUR-INTERNATIONAL No. 15 1982
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Juliana Modoi online lesen

Kommentare