A la recherche du temps perdu

von Annelie Kelch
Mitglied

Lentement, je marche vers une gare fictive
sans trains de voyageurs.
Les rails sont plus vides que des mots superflus.
Tout seul au point de nuit – solitude pacifique:
a la recherche du temps perdu ...

A la recherche du temps perdu; Foto: Annelie Kelch

Interne Verweise

Mehr von Annelie Kelch online lesen

Kommentare

15. Jul 2018

Liebe Annelie, das ist sehr gelungen! Wie gut ,dass mein Französisch noch ausreicht , es zu übersetzen.
Ganz liebe Grüße
Anouk

16. Jul 2018

Danke, liebe Anouk, für Dein schönes Lob. Mein Französisch ist auch nicht mehr gut, aber für kleine Gedichte und zum Übersetzen reicht es noch grad.

Liebe Grüße,
Annelie