Gebet am Kindesgrab

von Robert K. Staege
Mitglied

Du großer Gott, halt’ dieses Kind
voll Liebe und Erbarmen,
für Zeit und Ewigkeiten lind
in Deinen Vaterarmen!

Die Engel, die im Himmel sind,
die stell‘ ihm nun zur Seite,
und über unserm lieben Kind
die Flügel schützend breite!

Ich bitt’, dass es Dein Aug’ bewacht
im Licht von tausend Sternen,
damit des Todes finstre Macht
sich mag von ihm entfernen!

Ach, lass dies Kindlein bei Dir sein,
das hier Du hießest scheiden!
Schließ‘ uns in Dein Erbarmen ein,
und stille unser Leiden!

Geschrieben am 14. März 2018, in Erinnerung an die Grablegung des kleinen Sohnes von Freunden.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

16. Mär 2018

Ein Gedicht, das sehr zu Herzen geht und einem die Tränen in die Augen treibt.

LG Annelie

16. Mär 2018

Ich durfte mit meinen Freunden um ihr Kind weinen. Und sie weinten mit mir um das meine.

16. Mär 2018

Deinem GEBET schließe auch ich mich an, lieber Robert.

Liebe Grüße Marie