Unter den Linden

von Robert K. Staege
Mitglied

Hier unter alten Linden,
da saß ich manches Mal
und sah die Sonne schwinden
hoch droben überm Tal.
Und dann beim Sternenscheine
blickt‘ ich ins Tal hinaus,
saß sehnsuchtsvoll alleine
weitab von Dorf und Haus.

Heut‘ sitz‘ mit meinem Schatze,
wir kamen Hand in Hand,
ich hier an diesem Platze
und schau‘ mit ihr ins Land.
Wir küssen und wir herzen
uns unterm Lindenbaum; -
von meiner Sehnsucht Schmerzen
blieb nur ein ferner Traum.

Geschrieben am 15. Juli 2019

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen