Heimat

von Angélique Duvier
Mitglied

Es ist Liebe, das Wohnen im Herzen
und eine Heimat haben in mir.
Das tägliche Bangen und Wünschen
nach Zweisamkeit, im Jetzt und mit dir.
Es ist Leben, das tägliche Wünschen,
die stillen Gedanken an die Ewigkeit,
mit den leisen, inneren Dialogen,
wo uns das Lächeln entgegenschweigt.
Es ist Sehnsucht, in Stunden der Einsamkeit.
Stumme Fragen leben im Gewoge,
suchen nach Heimat, in einer schweren Zeit.
Verblasste Erinnerung, graue Träume.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

15. Sep 2016

Ein besinnliches, schönes Gedicht. Besonders gefällt mir 'und eine Heimat haben in mir'. Da wird der Begriff Heimat als innerer Ort und dadurch als Beständigkeit und Stärke erwähnt. Hab ich gern gelesen.
LG Monika

15. Sep 2016

Jetzt lese ich schon seit längerer Zeit was du so schreibst und
es bleibt stets ein sehr warmes Gefühl zurück.
Da ist es nicht verwunderlich, dass hier zu lesen.

LG. Waldeck

16. Sep 2016

Vollinhaltlich schließe ich mich meinen "Vorrednern" an!