schwarzweiß

von Somos Eleen
Mitglied

Schwarzweiß

Schwarz ist der Himmel. Auch Dunkelheit deckt all den Kummer nicht zu,
der am Boden aus Trümmern und Ecken, aus Kindergesichtern schreit: “Du,
komme und hilf uns, steh uns zur Seite,
schicke uns bitte ein Zeichen der Hoffnung und trau dich hinzu.”

Bomben sie fallen bei Tag und bei Nacht, der Mensch er flieht.
Kinder sie spielen am Rande des Todes, traurig ihr Lied.
Tauben in weiß, sie kommen geflogen.
Leuchtende Engel der Hoffnung auf Leben, ein jeder sie sieht.

Bleiben und retten, für sie zählt das Helfen, an’s Gute zu glauben.
Weißhelme bergen, erlauben dem Krieg nicht die Liebe zu rauben,
bis Bomben beginnen sie selber zu jagen.
Schwarze Drachen am Himmel. Wer rettet die Tauben?

Das Gedicht ist in der Rubaii (arabisch = vierer) Form geschrieben. Sie wird in der persischen Literatur häufig verwandt.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Somos Eleen online lesen