Der alte Landweg

von Michael Dahm
Mitglied

Du lagst zu meinen Füßen,
in Freude und in Leid,
auch heute willst du grüßen
und trägst mich wieder weit.

Tränen sind gefallen
und netzten Sommerstaub,
die größten fielen, vor allem,
der Sehnsucht hin zum Raub.

In weiten Kindertagen,
als Schwere fern noch lag,
hast du mich hell getragen,
an manchem Sommertag.

So liegst du da wie eh und je,
an meinen Horizonten
und trägst mich fort in Freud und Weh,
zu unbekannten Fronten.

MD 25.09. 2015

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,62
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

16. Sep 2017

Höre gerade Hans Zimmer (Thin Red Line -Soundtrack-)
Ein schönes Werk, deine Zeilen sagenhaft dazu passen!

https://www.youtube.com/watch?v=H7txnRXMl-4&list=PL46D4C436902294C1&index=4

LG D.R.