Mauerblümchen

Bild von Picolo
Mitglied

Unscheinbar und kaum zu sehen,
drückt sich's in die Ecke,
wollte schon vorübergehen,
an ihrem grauen Verstecke.

Doch ihr Dasein ließ mich halten,
mein Blick hatt' sie erhascht,
in einer dieser Mauerspalten
hat sie mich überrascht.

Ihr falbes Köpfchen, staubbeleckt,
ließ sie dürstend hängen,
durch Spinnenfäden, zugedeckt,
musste sie sich drängen.

In die Spalte dieser Mauer,
hat das Schicksal sie verschanzt,
für ihr Leben kurzer Dauer,
ach wie gern hätt' sie getanzt.

Auf der Wiese freier Fläche,
glanzvoll sich gewiegt,
im Gemurmel klarer Bäche,
wo nichts ihr Leben biegt …

MD 12.02.2014

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise