Schmerz ist

von marie mehrfeld
Mitglied

Schmerz macht wild, Schmerz der brüllt, Wut und Hiebe, und er killt Lust und Liebe, auch die Hoffnung, Zuversicht – kennt er nicht,

Schmerz ist schwarz, zäh wie Harz, grenzt dich aus ohne Grund, Leid wie Hund, Schmerz macht hart, trifft ins Mark, Schmerz macht einsam, Schmerz macht schweigsam,

Seelenschwingen schlägt er wund, lässt sie sinken auf den Grund deines Seins, bangend schluckst du deinen Schrei, flehst ihn an, geh vorbei, lass mich sein, nimm die Pein,

Augen schließen, Tränen schießen, wie sie wollen, darfst dem Schmerz nicht mehr grollen, ist dein Wille, wirst nun stille, helle Winde fräsen dir allen Schmerz aus dem Herz,

rücken dir die Sinne grade, spinnen Tau um Stacheldrahte, auf dass Mut kehrt zurück und der roten Liebe Glück,

bleib nur einfach ruhig da liegen, lass die Seele summend fliegen, nur so kannst du Schmerz besiegen, aus dem Riesen werden Zwerge, fliehen hinter tausend Berge …

Fotos kostenlos, bearbeitet

Buchempfehlung:

Interne Verweise

Kommentare

17. Mai 2018

Ja, man muss sich das getrauen –
Schmerzen in die Augen schauen,
Pillchen soll man auch versuchen,
denn sie helfen mehr als Fluchen …

LG und Dank
Marie

17. Mai 2018

Bist wild vor Schmerz,
triffst mich ins Herz...

Du bäumst Dich auf, das ganze Gedicht bäumt sich auf und findet doch wieder zur Ruhe. Sehr mitreissend geschrieben.

Liebe Grüße,
Susanna

17. Mai 2018

Danke, Susanna, ja, so empfinde ich den Schmerz ... der (nicht nur) mich öfter anfällt wie ein wildes Tier, man darf sich nicht von ihm auffressen lassen, man muss ihn zähmen ... manchmal klappt es.

Liebe Grüße - Marie

17. Mai 2018

Den Schmerz besiegen ... ein neues Rezept von Dir, Marie, angereichert mit allem, was einen Schmerz ausmacht, dargereicht in slamiger und altgewohnter Powerform. Schon während des Lesens schwindet der Schmerz wie von selbst - einfach grandios! Und das Foto dazu: ist eine Wucht.

Liebe Grüße,
Annelie

17. Mai 2018

Daanke, Annelie, ich stolperte über das Foto und dachte, es passt genau, und wenn das Gedicht Schmerzen verscheuchen könnte - würde ich mich sehr freuen ...

Liebe Grüße zurück zu Dir - Marie

17. Mai 2018

Liebe Marie, ich werde mir dein Gedicht einprägen, damit ich im (Schmerz)Notfall darauf zurückgreifen kann.
Bin mir sicher, es kann nur von Vorteil sein.

Herzliche Grüße zu dir
Soléa

19. Mai 2018

Danke, Soléa,
ja, schaden
kann es auf
keinen Fall ...

liebe Grüßr zu Dir zurück