Insekten

von * noé *
Mitglied

Insekten ... sie sind uns vertraut.
Jetzt wird Insektensterben laut …
Bisher, da starben sie nur leise,
auf unspektakuläre Weise.
Nun merkt man auf der ganzen Welt,
dass uns was Essenzielles fehlt.

Sehr viele lebten noch versteckt
und wurden gar nicht erst entdeckt,
wo Regenwald gerodet wird,
geschieht es öfter, dass viel stirbt.
Doch selbst, die wir mit Namen kannten,
gehören schon zu den Verbannten.

Denkt bloß mal an die Windschutzscheiben,
wo Fliegen nicht mehr kleben bleiben,
selbst bei der längsten Autofahrt ...
Und so stirbt langsam Art für Art.
Sie gehen uns ja nur voraus.
In Kürze stirbt der Mensch auch aus.

© noé/2019

Buchempfehlung:

Interne Verweise

Kommentare

17. Jun 2019

Der Markt-Faschist braucht selten Bienen:
Außer - er kann dran verdienen ...

LG Axel

18. Jun 2019

Menschen sterben doch nicht aus -
sie leben sich tot, im Narrenhaus!

LG Alf

19. Jun 2019

Jeden Tag läuft eine neue Sau durch's Dorf.
Obwohl die Klagen wahr, fällt mir nur ein:
Tumult im Narrenhaus. Ich bin 66 Jahre alt.
50 Jahre schaue ich mir den Weltenmist
an. Warum ? Weil ungefragt.
HG Olaf