Im Nebel der Wolken

Bild von Annelie Kelch
Bibliothek

Mir fehlen Minuten auf Erden:
Ich wurde getragen,
von unsichtbaren Händen
eines Stück Wegs enthoben.

Und sanft schwebte ich
zwischen gestern und morgen
im Nebel, im Nebel der Wolken.

An mir vorüber
auf deiner Wolke
kreuztest du meine.
Ich sah dein Gesicht
und du meines.

Mir fehlen Minuten, Stunden vielleicht.
Ich ging meine Straßen weiter:
von Westen nach Osten
von Süden nach Norden,
zählte die Ratten in
modrigen Gräben.

Im Teer, auf den heißen
Chausseen, verließ ich
die leichten Schuhe.