Regentropfen

von Annelie Kelch
Mitglied

So kurz das Leben:
Sturz eines Regentropfens
über mein Dachfenster

veröffentlicht im Jahrbuch Haiku heute: "Südwind", Haiku-Jahrbuch 2016, Edition Blaue Feder, Tübingen; ich habe kein Dachfenster mehr; aber ich bedauere das ein wenig, weil Treppensteigen - sofern man ein intaktes Herz hat - sehr gesund ist. Man darf nur nicht allzu viel Gepäck dabei haben - und es soll Leute geben, gemeine Mobber, die Fahrstühle außer Betrieb setzen, wenn ihnen zum Beispiel zu Ohren kommt, dass jemand umziehen will - dann muss man nämlich, wenn man zum Beispiel im fünften, sechsten oder dreizehnten Stockwerk wohnt, die Möbel und Kisten sämtliche Treppen hinuntertragen bzw. die armen Möbelpacker müssen sich quälen.

Quelle: pixabay
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

18. Mai 2017

Der Tropfen hatte freilich Glück:
Fein kam er per Gedicht zurück!
(Krause hat etliche Fahrstühle demoliert -
Die sind ganz einfach explodiert ...)

LG Axel

18. Mai 2017

Dank, Axel, dir, für deinen Kommentar.
Dass Berthaken aber auch so gefährlich war ...
Es lebte wohl in ihr ein böser Dschinn;
der lebt in vielen Menschen drin.
Da wundert 's mich, dass ich noch fröhlich bin.

LG Annelie

18. Mai 2017

Die Regentropfen
die an dein Fenster klopfen,
sind ein Gruß von mir,
und das von Tür zur Tür!

18. Mai 2017

Danke, lieber Alfred, für deinen Kommentar.
Ich meine, dass es die Gitta Lind war,
die dieses schöne Lied gesungen hat.
Ja, ich habe es eben gegoogelt:
Und hier ist der ganze Text für dich und
unsere Leser:

Heller Sonnenschein kann nicht immer sein
Wolken ziehen, Stunden fliehen schnell dahin
Ob die Sonne scheint, ob der Himmel weint
Sei nicht traurig, wenn ich auch nicht bei dir bin

Regentropfen, die an Dein Fenster klopfen
Das merke dir, die sind ein Gruß von mir

Sonnenstrahlen, die in dein Fenster fallen
Das merke dir, die sind ein Kuß von mir

Abends aber dann im hellen Mondschein
Komm ich selbst zu Dir und will belohnt sein

Regentropfen, die an Dein Fenster klopfen
Das merke dir, die sind ein Gruß von mir

Abends aber dann im hellen Mondschein
Komm ich selbst zu Dir und will belohnt sein

Regentropfen, die an Dein Fenster klopfen
Das merke dir, die sind ein Gruß von mir

Das gibt es auch im Internet als Video zu hören und selbstverständlich auch zu sehen.

LG Annelie

18. Mai 2017

Gutes Heiku, armer Regentropfen. Ist es der fünfte von rechts in der oberen Reihe? Sieht so Lübeck im Regen aus?
Liebe Grüße, Marie

18. Mai 2017

Danke, liebe Marie, für deinen Kommentar. - Dich gibt es - gottlob - noch: Du bist noch da! - Ja, du hast es richtig erkannt: Dieser Regentropfen musste dran glauben. Aber das ist nicht Lübeck - sondern eine fremde Stadt, Quelle pixabay. Schreib ich gleich noch dazu. Muss gleich in die Stadt, etwas erledigen.

Bis bald, liebe Grüße,
Annelie