Fassungslos

von Robert K. Staege
Mitglied

Sag‘, wo ist die Zeit geblieben,
da so wild das Herze schlug?
Ach, wie konnte denn zerstieben,
was man in der Seele trug?

Sag‘, wo ist das Glück geblieben,
wohin schwand der schöne Tag,
da in zartem, süßem Lieben
Deine Hand in meiner lag?

Sag, was hat uns umgetrieben?
Waren wir uns nicht genug?
Wo ist nur die Lieb‘ geblieben?
War es denn nur Selbstbetrug?

Geschrieben am 18. November 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen