Hugin und Munin

von Jürgen Wagner
Mitglied

Der Göttervater reiste nicht allein,
zwei schwarze Raben waren sein
Früh morgens flogen sie hinaus
und brachten Kunde spät nach Haus,

was in der Welt war heut‘ gescheh‘n,
wo auch ein Gott mag mal drauf seh‘n,
ob das noch klug und weise ist,
wo man die Rücksicht jäh vergisst

und nur noch seinem Willen folgt.
Da wird, was keiner mehr gewollt
Das kann man schon von weitem seh’n,
was da einmal wird draus entsteh’n

Erinn’re dich doch, wer du bist
Hör nicht auf diesen ganzen Mist
Dein Geist sei klar und konzentriert
Die Lösung kommt nicht, wenn‘s pressiert

Der Tod ist näher, als du denkst
Wenn Du ihn einmal richtig kennst,
dient er dem Leben, seinem Gang
Vor Wandel sei dir niemals bang!

2018 - Hugin (der Gedanke) und Munin (das Gedächtnis) sind die zwei Raben, die Odin ständig begleiteten. Die Verbindung der Raben als Aasfresser zum Totenreich sowie ihre Klugheit und Cleverness setzten den Göttervater erst imstande, seiner umfassenden Rolle gerecht zu werden. In vielen Traditionen waren und sind die Raben als Kraft- und Totemtiere hoch geachtet und begleiten den Menschen – nicht nur den Schamanen – auf seiner Reise.

Video:

Text nach der schottischen Ballade ‚The Three ravens‘ - Gesang, Gitarre und Einspielung: Jürgen Wagner
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

19. Mär 2018

Fasziniert habe ich (wieder einmal) gelesen und gelauscht -
und dazu gelernt, lieber Jürgen, danke dafür.

Liebe Grüße - Marie

19. Mär 2018

Schwarz sieht ja hier der Leser nicht -
Stark sind Musik, Bilder, Gedicht!
(Ich bin wohl auch ein Unglücks-Rabe,
Weil ich Frau Krause um mich habe ...)

LG Axel

20. Mär 2018

Ich danke Euch! Je mehr ich mich mit diesen intelligenten und auch verspielten Tieren beschäftige, desto mehr wundere ich mich, warum sie so ausschließlich negativ besetzt sind in unserer Sprache, in den Märchen, auch in den Vorstellungen. Vielleicht hängt es mit der Christianisierung zusammen, dass man sie zusammen mit den Göttern ins Reich des Bösen verlegt hat, wo sie nur noch Hexen auf den Schultern sitzen und Todesboten sein durften und schließlich im 19. Jh. bei uns fast vollständig ausgerottet wurden. Zum Glück hat sich da etwas getan und sie sind auch wieder zurückgekommen. Ich danke Euch! Jürgen