wenn farben verblassen

von Manfred Peringer
Mitglied

genau hingeschaut sind sie zu erkennen
die feinen risse in den farbschichten des bilds
auf dem wir arm in arm dahinschlendern

während im vordergrund die sonne scheint
wächst aus dem rahmen grauer schleier
steigt wolkendüster auf hinter fernen bergen

gemalt mit dem blut junger hände frisst sich
die vergänglichkeit ins leinen legt patina auf
letzte schwalben stürzen sich ins abendrot

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Manfred Peringer online lesen

Kommentare

19. Apr 2019

Oh, wie melancholisch schön.
Deine Zeilen gehen zu Herzen und rühren zu Tränen.
Wunderschön!

Liebe Grüße
Ella

19. Apr 2019

Eine leicht melancholische Gefühlslage, die mir bekannt vorkommt ...

liebe Grüße - Marie

19. Apr 2019

Hallo Ella und Marie,
wenn sich die Vergänglichkeit zeigt, begegnet man ihr meist mit Wehmut bzw. Melancholie, nur die Schwalben machen sich einfach auf in wärmere Gefielde. :)
Danke fürs Feedback und LG
Manfred
PS: Vielleicht ist es im Jenseits ja auch irgendwie warm?

20. Apr 2019

Hallo Uwe,
ich hoffe, im Jenseitigen haben Sie deine "Ausrufe"-Zeichen verstanden.
LG
Manfred