Jacques Lapin

von Soléa P.
Mitglied

Ein strammer Bursche, dieser Hase,
seine Leidenschaft – ist Essen.
Nach Mitte Frankreich will er fahren –
als Gourmet, Gemüse testen.

Er packte alle sieben Sachen,
hängte sich seine Jacke um.
Schaute noch einmal zurück,
lief im Zickzack – und mit Schwung …

Gärten – üppig – fand er en masse,
alles wuchs in Hülle und in Fülle.
Er auf der Stelle glücklich war –
dazu, diese gemütliche Idylle.

Sommerzeit, so angenehm –
er tourte durch die vollen Beete.
Überall langte er zu,
so merkte niemand, dass was fehlte.

Mit guten Manieren aß Jacques vor Ort,
er fing mit dem Kohlrabi an.
Als Nächstes gab es Feldsalat,
danach war dann der Nachtisch dran …

Möhren! Seine Leidenschaft –
mochte er so gerne.
Vöglein sangen dazu ein Lied,
von all dem er noch lange schwärmte.

Quelle: Gezeichnet von Lupine, als Vorlage diente „Peter Hase“.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Aug 2018

Feines Gedicht über Jacques, den Hasen:
Genießerisch - und ohne Phrasen.
Das schöne Bild, ich sehe jetzt, ist von Lupine;
es zeigt sehr delikat - die Haute Cuisine.

Liebe Grüße,
Annelie

21. Aug 2018

Der Jacques, er ist ein kleiner Genießer:
Und im Team zu arbeiten, macht oft kreativer …

Muntere und frische Grüße aus Frankreich
Soléa

20. Aug 2018

Jaque hat’s bei Lupine gut -
frisst viel und behält den Mut,
ist ein Häschen, wohl geraten,
wird am Ende nicht gebraten …

liebe Grüße an Mutter und Tochter -
Marie

21. Aug 2018

Da sagen Mutter und Tochter Dank:
Bei uns gibt’s Hasen, aus Porzellan im Schrank …

Liebe Grüße
Soléa

20. Aug 2018

Auch dies Bild ist ein Gedicht -
Das ebenfalls zum Leser spricht!
(Bloß Krause fand: "Janz doofet Tier!
Ijitt! JEMÜSE! Schack broocht BIER!")

LG Axel

21. Aug 2018

„Schack“, führt seit neusten ein Bistro –
Alles vegetarisch und seine Gäste sind froh …

Liebe Grüße
Soléa