Dein Frieden

von * noé *
Mitglied

Meine Güte, Friedefürst,
weilst du wieder unter uns?
Was du hier nun sehen wirst:
Menschen ohne Unterkunft,

ohne Heimat, ohne Frieden,
ihrer Seelenruh beraubt ...
Dass bei Menschen, uns, hinieden
so viel Unglück ist erlaubt ...

Was verstehen deine Wesen
denn nur falsch an deinem Wort?
Kehren eisern mit dem Besen
Frieden in den Kriegsabort.

Suchen auch im täglich Leben,
wo des andern Schaden sei,
können ihm in nichts vergeben,
und sind auch von Hass nicht frei ...

Menschen hast du einst geschaffen
nach deinem Bild, so sagt das Buch.
Verweigere doch Kain die Waffen -
ist es denn noch nicht genug?

Dass Lämmer neben Löwen liegen -
keines von ihnen ist bereit ...
DAS beschere uns dein Frieden.
... Wärs nicht langsam an der Zeit?

noé/2015

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Dez 2015

Der Mensch macht ständig sich zum Affen!
(Doch die verwenden selten Waffen...)

LG Axel