Ruhe

von Michael Dahm
Mitglied

Es rauscht der Wind seine Weise
im grünen maienden Hain
der Feldweg windet sich leise
eng um den flüsternden Rain.

Die Eichen reichen die Äste
still über dem Ganzen sich zu
ich finde vom Tage das Beste
in dieser feldmarkigen Ruh',

Der Raps verliert schon das Gelbe
das Jahr – es schreitet voran
es ist seit ewig dasselbe
was sich zeigt, dem pilgernden Mann …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

22. Mai 2018

folge stets den Pilgerpfaden
und komme dabei nicht zu Schaden!

LG Alf

23. Mai 2018

„Was sich zeigt, dem pilgernden Mann …“ und nicht nur ihm. Mir auch …!

Liebe Grüße
Soléa