Am Telefon

von Michael Dahm
Mitglied

Deine Stimme tut so gut,
Sie geht ins Ohr, erhitzt mein Blut.
Ich möcht' sie hören manche Stunde,
Kommt sie doch aus Deinem Munde.

Du bist mir fern und doch so nah
Und was Du sagst klingt wunderbar.
Leg nicht auf und bleib noch dran,
Damit ich mich noch sehnen kann,
Nach der Frau, die mich betört,
Hab lange nichts von Dir gehört.

Deine Stimme, glockenrein,
Geht vom Ohr ins Herz hinein,
Hier verweilt sie manche Stunde,
Denn sie kam aus Deinem Munde,
Aus dem Mund so kirschenrot,
Der zuckersüß einst Küsse bot.

Leg nicht auf und bleib noch dran,
Damit ich weiter träumen kann ...

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare