Bis zum Himmelsrand

von Robert K. Staege
Mitglied

Gern ging ich bis zum Himmelsrand
mit Dir ganz zärtlich Hand in Hand,
die Blicke still emporgewandt.

Die Schau durchstreift’ das Himmelsweit,
wir blickten hin durch Raum und Zeit
in liebevoller Zweisamkeit.

Vergingen dort, so still und fern,
auch Welten, Zeiten, jeder Stern; -
wir haben uns auf ewig gern!

Zwei Herzen mit dem gleichen Schlag, -
so zögen wir durch Nacht und Tag
so weit der Himmel reichen mag.

Geschrieben am 21. Oktober 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen