Keine Angst vor dem Jüngsten Gericht

Bild von Willi Grigor
Bibliothek, Mitglied

Die Sonne verschickt ihre gleißenden Strahlen
beständig ins endlose Weltall hinaus,
durch Zeiten, in Fernen, nicht messbar in Zahlen;
und dies ist nur e i n Stein des göttlichen Baus.

Die Erde erhascht einen Bruchteil der Strahlen,
genügend, dass Leben gebären sie konnt.
Für Wärme und Licht braucht sie gar nichts bezahlen,
die Sonne sich freut, wenn die Erde sich sonnt.

Der Mensch sich bedient auch auf andere Weise,
er nützt nicht genügend die Strahlen, ihr Licht.
Verkürzt vielleicht damit die menschliche Reise;
die Erde nur sonnt sich, sie kümmert das nicht.

Die Erde sie sonnt sich und lässt sich bestrahlen,
am Abend von hinten, am Tag ins Gesicht,
und leidet bestimmt keine menschlichen Qualen
und hat auch nicht Angst vor dem Jüngsten Gericht.

© Willi Grigor, 2016
Reflexionen und Gedanken

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

22. Jan 2017

Schön. Die Erde sie sonnt sich... Rhythmus und Reim gefallen mir.
So klug wie sie sollten auch wir sein, denn wir leben auf ihr.
LG Monika

23. Jan 2017

Danke Monika für den zustimmenden Kommentar.

Herzliche Grüße
Willi